Fake Food. Essen zwischen Schein und Sein

Einstündige Führung durch die Ausstellung

Von der Petrischale auf den Tisch: Wie „echt“ ist unser Essen? Und war es früher besser? Während im 18. Jahrhundert der edle Spargel täuschend echt aus Porzellan nachgebildet wurde, sind die heutigen Methoden, Essen zu „faken“, vielfältiger und raffinierter. „Fake Food. Essen zwischen Schein und Sein“ ist eine interaktive Ausstellung, die Fragen der Echtheit, der achhaltigkeit und der kulturellen Prägung unserer Ernährung verhandelt. Präsentiert werden Installationen, Videos und Hörstationen sowie Porzellan und barocke Fayencen aus der Sammlung Ludwig.
 

Preis: 60€ pauschal  zzgl. Eintritt
maximale Gruppengröße 20 Personen

Anmeldung / Kontakt:
kubimus@stadt.bamberg.de
Tel.: 0951/87-1147