Allgemeine Informationen

Mina Barthel, Erika Löbl, Familie Roßheimer, Margot Herrmann, geb. Wassermann: Jüdische Lebenswege im nationalsozialistischen Deutschland

- aus der Veranstaltungsreihe „Jüdisches Leben in Bamberg - eine Spurensuche“ | Ein Beitrag zum Festjahr 2021: 1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland

Durch persönliche Erinnerungen, wie im Fall Margot Herrmanns, oder in den Tagebucheinträgen Erika Löbls wird Geschichte hautnah erlebbar. Die gesellschaftliche Polarisierung und der Ausgrenzungsprozess jüdischer Mitbürgerinnen und Mitbürger in den 30er Jahren werden analysiert und mit den aktuellen Entwicklungen heute verglichen.

Donnerstag, 28.10.2021, 17-18 Uhr

Veranstaltungsreihe „Jüdisches Leben in Bamberg - eine Spurensuche“
Historisches Museum Bamberg, Alte Hofhaltung, Domplatz 7, 96047 Bamberg,
immer donnerstags im Oktober, regulärer Museumseintritt