Stadtgalerie Bamberg - Villa Dessauer

was bleibt? bleibt was? Jahresausstellung des Berufsverbandes bildender Künstlerinnen und Künstler in Oberfranken (BBK)

bis 27. Mai 2018

Gelingt es uns heute, einen Beitrag zum Kulturerbe der Zukunft zu leisten? Hat das, was wir hinterlassen einen Wert für unsere Nachkommen? Im Rahmen des 25 jährigen Jubiläums der Verleihung des Weltkulturerbetitels an die Bamberger Altstadt stellt der Berufsverband Bildender Künstler/innen Oberfranken e.V. diese Fragen in seiner Ausstellung vom 14.4. bis 27.5. in der Villa Dessauer Bamberg.

22 Künstlerinnen und Künstler aus ganz Oberfranken beschäftigen sich in Werkserien unterschiedlicher Techniken mit dem Wert der Kunst für die Gesellschaft und mit dem Werden und Vergehen. Auch die Produktion neuer Kunstwerke aus Hinterlassenem und Abgelegtem wird in den gezeigten Arbeiten thematisiert.

So näht Goda Plaum abstrakte Farbflächenbilder aus altem Verpackungsmaterial und Plastiktüten. Harald Burger inszeniert hinterlassene Geräte Werkzeuge und Materialien mehrerer Generationen aus einem alten Bauernhof auf einem großen Tableau am Fußboden des Ausstellungsraums. Was auf den Bildern von Christine Gruber bleibt ist die jeweils letzte, oberste Farbschicht, die alle darunterliegenden verdeckt, die aber auf ihnen aufbaut und nicht ohne ihre Vorgänger entstehen konnte. So wie kulturelle Prozesse auf den Leistungen der vergangenen Generationen aufbauen, auch wenn sie sie überlagern und unsichtbar werden lassen. Gerhard Schlötzer fixiert in lange haltbaren Schwarzweiß Fotografien des Bamberger Stadtraumes Zonen, die schon mehrfach überformt und verändert wurden, bevor sich jemand Gedanken über ihre Erhaltung gemacht hat. Dinge im Weltkulturerbe, die ihren eigenen Denkmalwert nie erleben werden. Michaela Schwarzmann beschäftigt sich in einer Diaprojektion mit der Bamberger Bistumsheiligen Kunigunde. Ein früher häufiger, mittlerweile extrem selten gewordener Vorname wird gewürdigt durch ein ebenfalls selten gewordenes, früher überall anzutreffendes fotografische Präsentationsverfahren.

Weitere Informationen und Begleitveranstaltungen unter: bbk-oberfranken.de

Begleitveranstaltungen:

So. 15.4., 15 Uhr    Kulturgut Mülltrennung? mit Kerstin Amend-Pohlig
So. 15.4., 15 Uhr    Künstlergespräch mit Angelika Gigauri und Kerstin Amend-Pohlig
So. 22.4., 15 Uhr    Künstlergespräch mit Gast, Michaela Schwarzmann und Karin Dengler-Schreiber und ein Diaabend mit Kunigunde

So. 29.4., 15 Uhr    Künstlergespräch mit Gerhard Schlötzer
So.   6.5., 15 Uhr    Künstlergespräch mit Angelika Gigauri und Kerstin Amend-Pohlig
So.   6.5., 15 Uhr    Kulturgut Mülltrennung? mit Kerstin Amend-Pohlig  

Di.    8.5., 19 Uhr    Stadtbücherei Bamberg, Obere Königstraße 4a
Filmgespräch: Die Medienzentrale zeigt Kurzfilme mit Beziehung zum Thema „was bleibt?“ und Künstlerinnen und Künstler des BBK Oberfranken sprechen mit dem Publikum über diese Filme und ihre Arbeit. Eintritt frei.

So. 13.5., 15 Uhr     Führung durch die Ausstellung am Internationalen Museumstag mit Gerhard Schlötzer

* Fr. 25.5., 16 Uhr   Führung 25x25, Eintritt 2,50 Euro
So.  27.5., 15 Uhr    Künstlergespräch mit Angelika Gigauri und Harald Burger
So.  27.5., 15 Uhr    Kulturgut Mülltrennung? mit Kerstin Amend-Pohlig

Weitere Informationen unter: www.bbk-oberfranken.de


*Am 25. Tag jeden Monats finden 25-minütige Sonderführungen in den Bamberger Museen und Sammlungen im Rahmen von 25x25 des Zentrums Welterbe Bamberg zum 25 jährigen Jubiläum des Weltkulturerbes.
statt. Eintritt 2,50 €. Eine vorherige Anmeldung** ist erforderlich.

**Info unter: https://welterbe.bamberg.de/de/aktuelles/veranstaltungen/was-bleibt-bleibt-was

  • Goda Plaum, TB AM, 2017
  • Michaela Schwarzmann, Dia-Kunigunde, 2018
  • Gerhard Schlötzer, Kleine Fronleichnamsprozession 2012
  • Wolfgang Müller, ART TROUVE, 2018

Ausstellende Künstlerinnen und Künstler: Kerstin Amend-Pohlig | Walli Bauer | Mathias Börner | Harald Burger | Reinhard Feldrapp | Angelika Gigauri | Friedemann Gottschald | Christine Gruber | Adelbert Heil | Gerd Kanz | Lucie Kazda | Alexandre Madureira | Wolfgang Müller | Stephan Pfeiffer | Goda Plaum | Margit Rehner | Ulla Reiter | Veronika Riedl | Waltraud Scheidel | Gerhard Schlötzer | Michaela Schwarzmann | Maria Söllner

Eröffnung Fr. 13.4.2018 19:00 Uhr

Ausstellungsflyer zum [Download]

MUSEEN DER STADT BAMBERG
Stadtgalerie Bamberg – Villa Dessauer
Hainstr. 4a,  96047 Bamberg
Tel. +49 (0)951. 87 1861 (Kasse),  +49 (0)951.87 1142 (Verwaltung)
www.museum.bamberg.de  museum@stadt.bamberg.de

Nur während der Sonderausstellungen! | Do-So  u. feiertags  12-18 Uhr | Eintritt Erwachsene 6 € │ ermäßigt 5 € │ Studierende 2,50 € │ Schüler 1 € │ Familien 12 € | Schwerbehinderte GdB 50  2,50 €  (bei  Schwerbehinderten mit dem Eintrag „B"  hat die Begleitperson freien Eintritt). Bedauerlicherweise ist die Villa Dessauer nicht barrierefrei zugänglich!