Stadtgalerie Bamberg - Villa Dessauer

1823 │ 2013 │ 190 Jahre Kunstverein Bamberg - Eine Sammlung zeigt ihr Gesicht

Horst Antes, Schwarz-Weiß gefleckte Figur (Ausschnitt),  Lithographie 8F

bis 21. Juli 2013

Der Kunstverein Bamberg e.V. zählt zu den ältesten und traditionsreichsten Kultureinrichtungen Deutschlands; 1823 offiziell gegründet ist er hervorgegangen aus einem privaten Kreis von Kunstfreunden, zu denen auch E.T.A. Hoffmann zählte.

Im Jubiläumsjahr des 190-jährigen Bestehens richtet sich der Blick auf die Aktivitäten des Vereins in der jüngeren Vergangenheit. In einem größeren Umfang wird erstmals nach langer Zeit die in den 80er Jahren von dem damalingen Vorsitzenden Dr. Hans Neubauer initiierte Sammlung der Öffentlichkeit präsentiert.


Es gibt sie - eine Sammlung zeitgenössischer Kunst in Bamberg, angelegt für die Öffentlichkeit! Die wenigsten wissen davon, und kaum einer hat sie in den letzten Jahren sehen können.
Zum 190jährigen Bestehen des Kunstvereins Bamberg wird nicht nur die Sammlung geöffnet, sondern auch die geschichtliche Entwicklung, die Bedeutung und der Wirkungskreis des Kunstvereins Bamberg aufgearbeitet. Gegründet 1823 zählt er zu den ältesten und traditionsreichsten Kultureinrichtungen Deutschlands. Als Bürgerverein, der sich die Vermittlung der Gegenwartskunst und die Förderung der zeitgenössischen Künstler zum Ziel setzte, ging er hervor aus einem privaten Kreis von Kunstfreunden, zu denen u. a. auch E.T.A. Hoffmann zählte.


Erzählt wird anhand von Originalbelegen, wie Urkunden, Protokollen,  Bild- und Fotomaterial von den Gründungszielen, ersten Vereinstreffen, wie den Gepflogenheiten und der Rolle des Kunstvereins in der damaligen aufstrebenden Bürgergesellschaft des beginnenden 19. Jahrhunderts; von seinen charismatischen Persönlichkeiten, bis hin zu den heutigen Aufgaben und Kunstvermittlungs-aktivitäten im 21. Jahrhundert. Die Ausstellung verweist somit auch auf die wichtigen geschichtlichen und gesellschaftlichen Ereignisse und Errungenschaften der vergangenen zwei Jahrhunderte, die der Kunstverein Bamberg mit Ausstellungen, Lesungen, Vorträgen, Exkursionen etc. einem interessierten Bürgertum bis heute anbietet.

 

  • Fred Thieler, Farbradierung
  • Hansjörg Voth, Pfahlbau errichtet, 100x70, Serigraphie auf Pergament, 77/115
  • Blick ins Depot
  • Otmar Alt, o.T., 1970, 70x100, Serigraphie 9F
  • Blick in die Ausstellung

Die Anfänge der Sammlung liegen in den 80er Jahren des vergangenen Jahrhunderts, als auf Initiative des damaligen Vorsitzenden Dr. Hans Neubauer mit Unterstützung der Stadt Bamberg das lang gehegte Projekt einer eigenen Sammlung realisiert werden konnte. Neuzugänge wurden wiederholt in Sonderausstellungen präsentiert. Jedoch welch respektable Ansammlung zeitgenössischer Kunst in den beiden Dachkammern der Villa Dessauer in Bamberg schlummert, das wissen selbst viele Kunstvereinsmitglieder nicht. Angefangen hat es mit den Schwerpunktthemen, wie  Doppelbegabungen, Phantastischer Realismus und konstruktive Kunst. Um dem Besucher neue Blicke auf die Sammlung zu ermöglichen, zeigt der Kunstverein in seiner Jubiläumsausstellung Klassiker und Neuheiten, lange nicht Gesehenes und neu zu Entdeckendes mit ungewohntem Blick. Damit eröffnen sich neue Sichtweisen auf vermeintlich Vertrautes. Gleichzeitig ergibt sich auch „ein Einblick in die vielfältigen Strömungen des 20. und 21. Jahrhunderts“, so Dr. Barbara Kahle, erste Vorsitzende des Kunstvereins Bamberg.


Unter dem Titel  „Eine Sammlung zeigt ihr Gesicht“ werden fünf Wochen lang, vom 16. Juni bis zum 21. Juli 2013 Arbeiten von internationalen Künstlern wie Stephan Balkenhol, Wolff Buchholz, Eduardo Chillida, Christo, Tony Cragg, Otto Herbert Hajek, Jörg Immendorf, Cy Twombly, Robert Indiana, Alfred Kubin, Jonathan Meese, Heinz Mack, Gerhard Merz, A. R. Penck,  Otto Piene,  Siegmar Polke, Günther Uecker, Hannsjörg Voth, Robert Wilson, Ludwig Wilding u.v.a.m., aber auch von regionalen Künstlern wie Karlheinz Bauer und Alfred-Heinz Kettmann präsentiert. Ebenfalls Schenkungen, wie aus dem Nachlass des Künstlers Ludwig Gebhard.


190 Jahre Kunstverein Bamberg - Eine Sammlung zeigt ihr Gesicht
Vom 16. Juni 2013 bis 21. Juli 2013 - Geöffnet: Di bis Do 10 – 16 Uhr, Fr – So 12 – 18 Uhr
Stadtgalerie Bamberg – Villa Dessauer  - Hainstraße 4a -  96047 Bamberg

www.Kunstverein Bamberg e.V.