Service

Von der Hand in den Mund – Tischmanieren im Wandel der Zeit

'Benehmen ist Glücksache...', auch bei Tisch - früher wie heute...; Kinderzeichnung, Bleistift, Wasserfarben

4. September 2012 │ 17 Uhr

Besteck nimmt jeder täglich in die Hand ohne darüber nachzudenken, dass auch so selbstverständlich anmutende Alltagsdinge einem Aufstieg und einem Wandel unterworfen sind, der uns viel über unsere Gesellschaft und Kultur erzählt.

Von der Hand in den Mund – Tischmanieren im Wandel der Zeit. Wenn man sich in die Literaturgattung der sogenannten Tischzuchten vertieft, also in Benimmbücher früherer Zeiten, erfährt man einiges, was uns heute verwunderlich erscheint. So gehörte es für Erasmus von Rotterdam zum zivilisierten Benehmen, Löffel und Messer nicht am Ärmel, sondern am Tischtuch abzuwischen. Schon damals war es aber ungehörig, sich mit der Messerspitze die Zähne zu reinigen. Das Benutzen von Gabeln galt lange Zeit geradezu als unschicklich.

Themenführung durch die Ausstellung "Augenschmaus" in der Sammlung Ludwig Bamberg, Altes Rathaus, Obere Brücke 1 mit Dr. Eva Schurr, 3 Euro pro Person zzgl. Eintritt