Service

Der heilige Josef - Vom Mueslikocher zum Arbeiterpatron

Die heilige Familie

22. September 2010, 19 Uhr

Im Rahmen der Josef-Ausstellung, die noch bis 7. November 2010 im Historischen Museum Bamberg zu sehen ist, erläutert Dr. Eva Schurr den Wandel der Ikonographie des hl. Josef vom Mittelalter bis ins 19. Jahrhundert. Der Vortrag findet am 22. September 2010 um 19 Uhr im Historischen Museum Bamberg in der Alten Hofhaltung statt.

Im Laufe der Jahrhunderte wandelte sich Josefs Rolle von der grübelnden Nebenfigur bei der Geburt Jesu über den fürsorglichen Hausmann hin zur autonomen Figur des zärtlichen Vaters, der das Jesuskind auf dem Arm hält. Im 19. Jh. wurde ihm die Rolle des Patrons der Arbeiter zugewiesen. Die theologischen Gedanken und frömmigkeitsgeschichtlichen Aspekte, die hinter diesem Wandel stehen, werden im Vortrag erläutert.

Die Ausstellung Josef │ Säbbä │ Fini lenkt den Blick auf Tradition, Bräuche, frömmigkeitsgeschichtliche Aspekte rund um den hl. Josef und deren Folgen in der Kunst. Es werden Geschichten zur Verbreitung des Namens „Josef“ präsentiert, zur Epoche des „Josephinismus“, über den „Heiligen Josef“ als Patron der Zimmerleute und wie es zur Entstehung der „Königlich-Bayerischen Josefs-Partei“ kam.

Öffentliche Führungen werden an jedem dritten Sonntag im Monat um 15 Uhr angeboten. Mehr Infos zu Führungen unter 0951-871142 oder hier.