Service

Grüner wird's nicht - Stadt beteiligt sich erstmals am „Global Greening" zum irischen Nationalfeiertag St. Patrick’s Day

Die Probebeleuchtung (bei der allerdings nicht das vollständig Gebäude angestrahlt wurde) vermittelt bereits einen Eindruck davon, wie es am Dienstag aussehen wird (Bildnachweis: Jürgen Schraudner/Stadtarchiv Bamberg).

Dienstag, den 17. März 2015

Grüner wird‘s nicht? Von wegen! Am kommenden Dienstag, 17. März, ist Grün die vorherrschende Farbe der feiernden Iren in aller Welt, die am St. Patrick’s Day ihren Schutzpatron, den Heiligen Bischof Patrick ehren. Bamberg lässt aus diesem Anlass sein berühmtestes (bürgerliches) Wahrzeichen ergrünen: Das Alte Brückenrathaus in der Regnitz.

Bamberg reiht sich damit in eine Reihe bedeutender Orte und Bauwerke ein: Das Opernhaus von Sidney, das Empire State Building in New York oder das London Eye wurden bereits in den vergangenen Jahren zu grünen Blickfängen. Diesmal kommen unter anderem die berühmte Kirche Sacré Coeur in Paris und das Kolosseum in Rom hinzu – und eben Bambergs Altes Rathaus.

Im Dezember 2014 war der Botschafter der Republik Irland, Michael Collins, mit einem entsprechenden Vorschlag eigens nach Bamberg gekommen und mit Oberbürgermeister Andreas Starke zusammengetroffen. Dieser zeigte sich von der Idee begeistert und so wird nun am Dienstagabend ab 18.30 Uhr bis Mitternacht das Alte Rathaus spektakulär in grünes Licht getaucht.

Dazu gibt es auf der Oberen Brücke neben entsprechendem Informationsmaterial über Irland auch irische Musik und irisches Bier. Alle Freunde Irlands sind herzlich eingeladen, in dieser besonderen Atmosphäre den St. Patricks Day zu feiern. Denn: grüner wird’s nicht!