Service

Presse-Archiv

26.09.2016 Historisches Museum

„My mother wouldn’t believe it!“ - Eine jüdische Familiengeschichte | Barbara Steinberger, Tochter von Erika Löbl, zu Besuch im Historischen Museum

Barbara Steinberger, Tochter von Erika Löbl, besucht die Ausstellung "Jüdisches in Bamberg", die einen Bereich ihrer Mutter widmet.

Ein bewegender Moment war es für Barbara Steinberger, als sie das gedruckte Tagebuch ihrer Mutter in der Ausstellung „Jüdisches in Bamberg“ durchblätterte. „My mother wouldn’t believe it!“, ihre Mutter, Erika Löbl, hätte niemals geglaubt, einmal Teil einer Ausstellung zu sein.

Kategorie: Pressemitteilung, Historisches Museum
19.09.2016 Historisches Museum

Letzte (!) öffentliche Kurzführung durch die Sonderausstellung "Für Thron, Altar, Salon - Der Modelleur Carl Schropp" (1794–1875) in Erfurt und Bamberg

Sonntag, 2. Oktober 2016, 11 Uhr

Wirklich großartige und beeindruckende Objekte aus Pappmaché fertigte seinerzeit ein gewisser Carl Schropp (1794 – 1875) in Erfurt und Bamberg an. Sie fanden Liebhaber und Käufer in ganz Deutschland bis hin nach Amerika.

Kategorie: Pressemitteilung, Historisches Museum
09.09.2016 Historisches Museum

Die Sintflut: Vorträge zum 500. Jubiläum eines Meisterwerks der Frührenaissance in Bamberg

Die Sintflut (Ausschnitt) von Hans Baldung Grien, 1516 © Museen der Stadt Bamberg

Dienstag, 13.9.2016, 19 Uhr

500 Jahre Sintflut: Ein spektakuläres Gemälde in den Bamberger Dombergmuseen wird mit Vorträgen gewürdigt.

Bilder von verzweifelten Menschen in den Fluten haben die Medienberichte in diesem wie den vergangenen Jahren geprägt. Die Angst vor einem Weltuntergang war es, die im ausgehenden 15. Jahrhundert die Menschen aufrührte und auch in der Kunst zu zahlreichen Auseinandersetzungen mit dem Thema des Überlebenskampfes führte.

Kategorie: Pressemitteilung, Historisches Museum
01.09.2016 Historisches Museum

22. Interkulturelle Wochen 2016: „Im Fluss der Geschichte. Bambergs Lebensader Regnitz“ – interaktive Führung in arabischer Sprache

... Die besondere Konstruktion der Kettenbrücke lud nicht nur viele Künstler ein, diese bildlich festzuhalten, sondern inspirierte auch zahlreiche Ingenieure zur Nachahmung... So auch den aus Mühlhausen in Thüringen stammenden Johann August Röbling, den späteren Baumeister der Brooklyn Bridge in New York. Bereits als Student hatte er auf einer Reise nach Bamberg die Kettenbrücke besichtigt...

Sonntag, 2. Oktober 2016, 15 Uhr

Die Museen der Stadt Bamberg bieten im Rahmen der 22. interkulturellen Wochen eine interaktive Führung in arabischer Sprache an. Wasser als Quelle allen Lebens – der Fluss als Voraussetzung für Ansiedlung, Städtebau und Kultur wird in der Ausstellung „Im Fluss der Geschichte. Bambergs Lebensader Regnitz“ auf völlig neue Art präsentiert und bietet einen guten Einstieg in das Thema „Bamberg“.

Kategorie: Pressemitteilung, Historisches Museum
22.08.2016 Historisches MuseumSammlung LudwigVilla Dessauer

Zum Ersten Schultag: Der Bamberger Reiter als Fruchtgummi...

Der Bamberger Reiter als Fruchtgummi darf doch in keiner [Bamberger] Schultüte fehlen...

... darf doch in keiner [Bamberger] Schultüte fehlen!

Erhältlich an den Museumskassen des Historischen Museums Bamberg, in der Sammlung Ludwig Bamberg im Alten Rathaus sowie in der Stadtgalerie Bamberg - Villa Dessauer.

Kategorie: Pressemitteilung, Historisches Museum, Sammlung Ludwig, Villa Dessauer
19.08.2016 Villa Dessauer

Kurzführungen durch die Ausstellung "URGESTEIN | Bambergs Künstlerinnen und Künstler des 20. Jahrhunderts"

Hanns Bail, Grafik, 1959

Mittwoch, 07. September 2016 um 17 Uhr

Letzte Gelegenheit zur kostenlosen Kurzführung, bevor die verlängerte Sonderausstellung „Urgestein – Bambergs Künstlerinnen und Künstler des 20. Jahrhunderts“ in der Stadtgalerie Bamberg - Villa Dessauer am 18. September 2016 endgültig ihre Pforten schließt.

Kategorie: Pressemitteilung, Villa Dessauer
18.08.2016 Villa Dessauer

Nachfahrengespräch in der Ausstellung "URGESTEIN"

Alfred Heller (1924-2012), Zeichnung, ohne Datum

Freitag, 26. August 2016 um 18 Uhr

Bail, Bauer-Haderlein, Cleff, Greiner, Pöppel u.a. – welcher Bamberger erinnert sich nicht an diese „Künstler – Urgesteine“, kennt viele ihrer Bilder, Skulpturen oder auch Kunstaktionen? Aber wie war es eigentlich, als Kind in einem Künstlerhaushalt aufzuwachsen? Welche Erlebnisse haben sich nachhaltig eingeprägt? Und wie erlebten die nächsten Verwandten das künstlerische Schaffen und seinen „Prozess“?

Kategorie: Pressemitteilung, Villa Dessauer