Sammlung Ludwig Bamberg

Peter und Irene Ludwig Stiftung

Seit 1957 sammelte das Ehepaar Ludwig erklärtermaßen Kunst für Museen der öffentlichen Hand. Auf diese Weise entstand eine der größten Privatsammlungen der Bundesrepublik. Nach dem Tod Peter Ludwigs 1996 überführte Irene Ludwig die „Ludwig Stiftung für Kunst und internationale Verständigung GmbH“ in die „Peter und Irene Ludwig Stiftung“. Schenkungen und Dauerleihgaben der Sammlung Ludwig sind heute in über zwanzig Museen der Öffentlichkeit zugänglich. Die Stiftung unterstützt zudem Ausstellungen, den Erwerb und die Restaurierung von Kunstobjekten sowie Publikationen und fördert den interkulturellen Dialog. 1995 übergab das Ehepaar Ludwig weite Teile seiner Sammlung barocker Porzellane und Fayencen als Dauerleihgabe der Stadt Bamberg, die sie  im Alten Rathaus ausstellt. Darüber hinaus unterstützt die Stiftung Ludwig die Museen der Stadt Bamberg immer wieder bei der Finanzierung von Publikationen und Ausstellungen. 
Zur Homepage der Peter und Irene Ludwig Stiftung