Sammlung Ludwig Bamberg

Konditionen

Preise:

Führungen in deutscher Sprache
Gruppen bis einschließlich 14 Personen:
60 € Pauschal zzgl. 6 € Eintritt p.P.
Gruppen ab 15 Personen p.P.:
4 € zzgl. 5 € erm. Eintritt

fremdsprachige Führungen
Gruppen bis einschließlich 14 Personen:
90 € Pauschal zzgl. 6 € Eintritt p.P.
Gruppen ab 15 Personen p.P.:
6 € zzgl. 5 € erm. Eintritt

Information & Anmeldung
Tel    +49 (0) 951.87 1142 | Verwaltung 
Fax    +49 (0) 951.87 1464
E-mail museum@stadt.bamberg.de

 

 

LUST UND VERLUST | Bilder von Manfred Hürlimann in der Sammlung Ludwig Bamberg

Der Truthahn

11. März bis 12. November 2017

Einstündige Führung durch die Sonderausstellung


39 Bilder von Manfred Hürlimann im Reich der Porzellane und Fayencen der Sammlung Ludwig Bamberg

Ein Maler muss malen. Selbst wenn Manfred Hürlimann nur aus Liebe zu schönen Dingen ein Museum besucht, gehen die Museumsexponate in seine Vorstellung ein. Bei seinen häufigen Besuchen in der SAMMLUNG LUDWIG BAMBERG – FAYENCE UND PORZELLAN ließ sich der Künstler von Figuren und Kannen, Schaugerichten und Tischfontänen zu einer Bilderserie inspirieren.

Unter dem Titel „Lust und Verlust“ werden 39 Werke gemeinsam mit den Porzellanen und Fayencen präsentiert, so dass sie in einen Dialog treten und der Betrachter die Möglichkeit hat, den bildhaften Bezug herzustellen. Die Museumsbesucher können sich anhand der motivischen Versatzstücke in Hürlimanns Bildern auf die Suche begeben und die entsprechenden dreidimensionalen Porzellan- und Fayencegegenstände in der Ausstellung suchen und finden.

Der Violonist aus dem "Affenkonzert"

Glanz des Barock - Fayence und Porzellan aus der Sammlung Ludwig Bamberg

ganzjährig

Einstündige Führung durch die Porzellan- und Fayencesammlung Ludwig Glanz des Barock im Alten Rathaus.

 

 


Kaffeetasse aus dem „Pisani-Gambero-Service“. Meißen um 1740-45. Das Service ist mit den Wappen der venezianischen Familien „Pisani“ und „Gambero“ verziert. © Museen der Stadt Bamberg – zur Veröffentlichung im Zusammenhang mit dieser Meldung frei.

C - A - F - F - E - E ...

Die Tischkultur des 18. Jahrhunderts wurde durch Kaffee, Tee und Schokolade geprägt. Die Getränke – einst Luxuswaren – bestimmen heute unseren Alltag. Neue Gefäßformen wurden für die modischen Getränke erfunden.

Wie unterschieden sich diese Geschirrformen? Wann wurden die Getränke in Europa eingeführt? Wie haben die Getränke unsere Tischkultur verändert? Welche Rolle spielte Zucker? Welche Tischkultur pflegen wir heute? Fragen über Fragen......

Ein Rundgang durch die Sammlung Ludwig gibt spannende Einblicke in die Welt des Kaffees, des Tees und der Schokolade.