Historisches Museum Bamberg


05.01.2018 Historisches Museum

Im Fluss der Geschichte │ Bambergs Lebensader Regnitz

Fischer vor Klein Venedig

23. März bis 4. November 2018

Wasser, die Quelle allen Lebens – der Fluss als Voraussetzung für Ansiedlung, Städtebau und Kultur wird im Historischen Museum Bamberg mit der UNESCO preisgekrönten Ausstellung „Im Fluss der Geschichte. Bambergs Lebensader Regnitz“ auf völlig neue Art präsentiert.

Kategorie: Historisches Museum, Ausstellung (Vorschau)
05.01.2018 Historisches Museum

Painting to Remember | Zerstörte deutsche Synagogen | Gemälde von Alexander Dettmar

Die Bamberger Synagoge, Alexander Dettmar, Oel auf Leinwand, 100 x 100 cm, 2011

22. April 2018 bis 4. November 2018

Mehr als 1.400 Synagogen wurden 1938 von den Nazis in der Reichspogromnacht zerstört – in Bamberg erinnert nun eine Ausstellung an die jüdischen Gotteshäuser.

Kategorie: Ausstellung (Vorschau), Historisches Museum
05.01.2018 Historisches Museum

Zeit und Raum | Neue Abteilung für Astronomie und Zeitmessung

Astrolabium, 1550; Messing, HM Bamberg, Inv. Nr. 12/93

22. April bis 4. November 2018

Jahrtausende lang haben Astronomen den Himmel beobachtet. Auf- und Untergang der Gestirne, Planeten und Milchstraße, Anordnung und Bewegung der Sterne wurden studiert und vermessen. Mit diesem Wissen konnte unsere Zeiteinteilung vorgenommen werden, Kalender erstellt sowie Orientierung für Reisen geschaffen werden. Doch mit welchen Mitteln konnte der Mensch das leisten?

Kategorie: Ausstellung (Vorschau), Historisches Museum
05.01.2018 Historisches Museum

Jüdisches in Bamberg

22. April bis 4. November 2018

Mit einem modernen Ansatz zeigt „Jüdisches in Bamberg" Spuren auf, die seit dem Mittelalter die in Franken lebenden Juden hinterlassen haben. Anhand historischer Quellen, Zeitzeugenberichten und zahlreicher Kunst- und Alltagsgegenstände berichtet die Ausstellung von der wechselvollen Geschichte, dem Ende und Neubeginn jüdischen Lebens in Bamberg.

Kategorie: Historisches Museum, Ausstellung (Vorschau)
05.01.2018 Historisches Museum

Kumpf & Co. │ Alltag in Frühgeschichte und Mittelalter

Bemaltes hallstattzeitliches Vorratsgefäß (Kumpf), um 500 v. Chr. Das Original zu der zeichnerischen Rekonstruktion ist in der Ausstellung zu sehen.

22. April bis 4. November 2018

In den historischen Räumen der Alten Hofhaltung beherbergt das Historische Museum Bamberg zwei Ausstellungsräume zur Archäologie. Unter dem Titel „Kumpf & Co.“ sind spannende Objekte zu sehen, die längst vergangene Zeiten wieder lebendig werden lassen. Die früheste Besiedelung Oberfrankens und der Bamberger Region in der Jungsteinzeit wird ebenso anschaulich präsentiert, wie das Mittelalter in Bamberg, das Zeitalter von Kaiser Heinrich II. und seiner Gemahlin Kunigunde.

Kategorie: Historisches Museum, Ausstellung (Vorschau)
04.01.2018 Historisches Museum

Von der Romantik bis zur Gründerzeit │ Bürgerkultur im 19. Jahrhundert in Bamberg

Emil Schmidt (1852-1891): Neapolitanischer Fischerknabe. Porzellanmalerei. Kopie nach dem 1869 entstandenen Original von Gustav Carl Ludwig Richter (1823-1884)

22. April bis 4. November 2018

Die Schausammlung zeigt Malerei, Grafik und Kunsthandwerk aus dem Zeitraum von der Romantik bis zur Gründerzeit. Auf einer Fläche von ca. 350 qm werden das bürgerliche Engagement und der damit verbundene Aufbruch nach der Säkularisationszeit thematisiert.

Kategorie: Historisches Museum, Ausstellung (Vorschau)
03.01.2018 Historisches Museum

100 Meisterwerke │ Von Lukas Cranach über Pieter Breughel zu Otto Modersohn

Otto Modersohn, Herbstlandschaft an der Nordseeküste mit Kanal, 1911

22. April bis 4. November 2018

Meisterwerke aus sieben Jahrhunderten wurden aus den Kunstschätzen der städtischen Gemäldesammlung ausgewählt und geben einen Einblick in die reiche Vielfalt der Bamberger Sammlung.

Kategorie: Historisches Museum, Ausstellung (Vorschau)
23.12.2017 Historisches Museum

Der gute Stern oder Wie Herzog Max in Bamberg die Zither entdeckte

Konzertzither in Salzburger Form, [Datierung??] Museen der Stadt Bamberg, Foto: Museen der Stadt Bamberg

25. November 2018 bis 3. Februar 2019

Die Erfolgsgeschichte vom einstigen „Bauern- und Lumpeninstrument“ zum bayerischen Nationalinstrument verdankt die Zither dem gebürtigen Bamberger Herzog Max in Bayern, genannt Zithermaxl. Seine Leidenschaft für das Saiteninstrument erwachte 1837 in Bamberg bei einem Konzert von Johann Petzmayer, dem bekannten Zithervirtuosen aus Wien. Er holt ihn als Hofmusiker nach München und macht ihn zu seinem Lehrmeister.

Kategorie: Ausstellung (Vorschau), Historisches Museum