Führungen & Termine

„Götzen, Papst und Kaiser“ | Rundgang durch die Museen des Dombergs

Führung auf dem Domberg mit Besuchen in den Museen. Lernen Sie ausgewählte Kunstobjekte, weltberühmte Exponate und geheimnisvolle Schätze kennen, die eng verknüpft sind mit der Geschichte Bambergs. Werfen Sie einen Blick in das Gedächtnis der Stadt.

Staunen Sie z. B. über die Bamberger Götzen – einzigartige, für die Region einmalige Menhire in Darstellung eines Menschen; das Domkreuz – 600kg schwer und Zeugnis gelebter und lebendiger Religiosität, den einzigartigen mittelalterlichen Papstornat Clemens II; Mittelalterliche Handschriften der Kaiserbibliothek Heinrichs II und die prunkvollen Räume der Neuen Residenz mit faszinierenden Gemälden.

Treffpunkt: Historisches Museum in der Alten Hofhaltung, Domplatz 7

Zeitpunkt: jeden Samstag um 14:30 Uhr, vom 1. April 2017 bis 28. Oktober 2017

Dauer: ca. 1,5 Stunden

Einzelpreis: 12 €

Gruppenpreis: 105,00 € zzgl. 3,00€ Museumseintritt pro Person

Gruppenführungen auf Anfrage möglich !!!
Führung auch auf Englisch buchbar - English guided tours also available

HINWEISE:
* max. Teilnehmerzahl: 20 Personen pro Führung
**Dom kann geschlossen sein und ggf. auch eines der Museen!!

Sammlung Ludwig


Konditionen

Preise:

Führungen in deutscher Sprache
Gruppen bis einschließlich 14 Personen:
60 € Pauschal zzgl. 6 € Eintritt p.P.
Gruppen ab 15 Personen p.P.:
4 € zzgl. 5 € erm. Eintritt

fremdsprachige Führungen
Gruppen bis einschließlich 14 Personen:
90 € Pauschal zzgl. 6 € Eintritt p.P.
Gruppen ab 15 Personen p.P.:
6 € zzgl. 5 € erm. Eintritt

Information & Anmeldung
Tel    +49 (0) 951.87 1142 | Verwaltung 
Fax    +49 (0) 951.87 1464
E-mail museum@stadt.bamberg.de

 

 

LUST UND VERLUST | Bilder von Manfred Hürlimann in der Sammlung Ludwig Bamberg

Der Truthahn

11. März bis 12. November 2017

Einstündige Führung durch die Sonderausstellung


39 Bilder von Manfred Hürlimann im Reich der Porzellane und Fayencen der Sammlung Ludwig Bamberg

Ein Maler muss malen. Selbst wenn Manfred Hürlimann nur aus Liebe zu schönen Dingen ein Museum besucht, gehen die Museumsexponate in seine Vorstellung ein. Bei seinen häufigen Besuchen in der SAMMLUNG LUDWIG BAMBERG – FAYENCE UND PORZELLAN ließ sich der Künstler von Figuren und Kannen, Schaugerichten und Tischfontänen zu einer Bilderserie inspirieren.

Unter dem Titel „Lust und Verlust“ werden 39 Werke gemeinsam mit den Porzellanen und Fayencen präsentiert, so dass sie in einen Dialog treten und der Betrachter die Möglichkeit hat, den bildhaften Bezug herzustellen. Die Museumsbesucher können sich anhand der motivischen Versatzstücke in Hürlimanns Bildern auf die Suche begeben und die entsprechenden dreidimensionalen Porzellan- und Fayencegegenstände in der Ausstellung suchen und finden.

Der Violonist aus dem "Affenkonzert"

Glanz des Barock - Fayence und Porzellan aus der Sammlung Ludwig Bamberg

ganzjährig

Einstündige Führung durch die Porzellan- und Fayencesammlung Ludwig Glanz des Barock im Alten Rathaus.

 

 


Kaffeetasse aus dem „Pisani-Gambero-Service“. Meißen um 1740-45. Das Service ist mit den Wappen der venezianischen Familien „Pisani“ und „Gambero“ verziert. © Museen der Stadt Bamberg – zur Veröffentlichung im Zusammenhang mit dieser Meldung frei.

C - A - F - F - E - E ...

Die Tischkultur des 18. Jahrhunderts wurde durch Kaffee, Tee und Schokolade geprägt. Die Getränke – einst Luxuswaren – bestimmen heute unseren Alltag. Neue Gefäßformen wurden für die modischen Getränke erfunden.

Wie unterschieden sich diese Geschirrformen? Wann wurden die Getränke in Europa eingeführt? Wie haben die Getränke unsere Tischkultur verändert? Welche Rolle spielte Zucker? Welche Tischkultur pflegen wir heute? Fragen über Fragen......

Ein Rundgang durch die Sammlung Ludwig gibt spannende Einblicke in die Welt des Kaffees, des Tees und der Schokolade.  


Historisches Museum


Öffentliche Führungen

bis 5.11.2017

Diese Führungen sind als Rundgang konzipiert und bieten einen guten Überblick über die jeweiligen Ausstellungen und ihre Exponate. In der Regel dauern sie 60 Minuten und werden als Sammelführungen speziell für Einzelbesucher und Individualisten angeboten.

Information

Tel   +49 (0) 951.87 1142 | Verwaltung | Mo - Do  9 - 16 Uhr  |  Fr  9 – 12 Uhr
Fax  +49 (0) 951.87 1464
museum@stadt.bamberg.de

 

 


Konditionen

Preise:

Führungen in deutscher Sprache
Gruppen bis einschließlich 14 Personen:
60 € Pauschal zzgl. 7 € Eintritt p.P.
Gruppen ab 15 Personen p.P.:
4 € zzgl. 6 € erm. Eintritt

fremdsprachige Führungen
Gruppen bis einschließlich 14 Personen:
90 € Pauschal zzgl. 7 € Eintritt p.P.
Gruppen ab 15 Personen p.P.:
6 € zzgl. 6 € erm. Eintritt


Information & Anmeldung
Tel       +49 (0) 951.87 1142 | Verwaltung 
Fax      +49 (0) 951.87 1464
E-mail  museum@stadt.bamberg.de

 

 

SPURENSUCHE - Provenienzforschung in Bamberg | Einblicke. Möglichkeiten. Grenzen

8. April bis 15. Oktober 2017

Einstündige Führung durch die Sonderausstellung

Die Provenienzforschung hat sich in den vergangenen Jahren rasant entwickelt und ist vor allem durch die Gurlitt-Sammlung und Filme wie „Monuments Men“ und „Die Dame in Gold“ in den Fokus des öffentlichen Interesses gerückt. Doch was versteht man eigentlich genau darunter?

Was beinhaltet diese Forschung, wer betreibt sie und welche Werke und Sammlungen sind davon betroffen? Wie lassen sich Kunstwerke identifizieren, die ihren Eigentümern unrechtmäßig zwischen 1933 und 1945 entzogen worden sind? Und worin liegt der Unterschied zwischen Raub- und Beutekunst? Diesen Fragen gehen die Museen der Stadt Bamberg vor dem Hintergrund ihrer besonderen Sammlungsgeschichte nach und beschäftigen sich intensiv mit der Provenienzforschung.

Im Fluss der Geschichte. Bambergs Lebensader Regnitz

8.4. bis 5.11.2017

Einstündige Führung durch die stadt- und kulturgeschichtliche Ausstellung.

 

 

 


Ausstellungslogo 'Jüdisches in Bamberg'

Einstündige Führung durch die Ausstellung "Jüdisches in Bamberg"

bis 5.11.2017

Wenn man an Bamberg denkt, dann kommen einem das Alte Rathaus, der Dom, die kleine verwinkelte Altstadt und die 1000 jährige Geschichte in den Sinn. Aber Juden? Nein, die wollen zunächst gar nicht ins Bild passen. Dabei sind die Spuren, die die jüdische Bevölkerung in 1000 Jahren hinterlassen hat, an manchen Orten kaum zu übersehen.

Diese Führung macht aufmerksam auf jüdische Traditionen; Vergessenes und Wiedergefundenes, Altes und Neues und zeichnet ein jüdisches Bild durch die bewegte Geschichte der Stadt.  Die 1000 Jahre werden einmal aus einer ganz anderen, aber nicht weniger spannenden Perspektive erzählt.

Durch die Betrachtung aller Epochen können geschichtliche Zusammenhänge besser verstanden werden: Eine Führung, die sowohl die Grundlagen jüdischer Traditionen als auch einen epochenübergreifenden Überblick über jüdische Geschichte in Bamberg vermittelt.

Mehr zur Ausstellung Jüdisches in Bamberg finden Sie [hier]. 

 

 


100 Meisterwerke. Von Lucas Cranach über Pieter Breughel zu Otto Modersohn

8.4. - 5.11.2017 

Einstündige Führung durch die Gemäldegalerie.

 

 


Von der Romantik bis zur Gründerzeit. Bürgerkultur im 19. Jahrhundert in Bamberg

8.4. - 5.11.2017

Einstündige Führung durch die kunst- und kulturgeschichtliche Dauerausstellung.

 

 


Chinesischer Korb

Der Chinesische Korb - spielerische Führung für Kunstliebhaber jeden Alters

Eine spielerische, kreative Annäherung an die jüdische Kultur bietet der „Chinesische Korb“ in der Ausstellung „Jüdisches in Bamberg“.
Im „Chinesischen Korb“ wird eine Sammlung von Alltagsgegenständen dargeboten. Die Besucher dürfen einen Gegenstand auswählen und ihn dann in Beziehung zu einem Ausstellungsobjekt setzen. Dies kann über Farben, Formen, Muster, aber auch über dargestellte Gegenstände erfolgen.
„Richtig“ oder „falsch“ gibt es dabei nicht, niemand kann sich blamieren!

Der „Chinesische Korb“ ermöglicht so einen spielerischen und individuellen Zugang des Besuchers zur jüdischen Lebenswelt und aktiviert dessen eigene Kreativität.

Dieses Angebot eignet sich für alle Altersstufen.

Dauer: 60 Minuten
Gruppen bis einschließlich 14 Personen:
60 € Pauschal zzgl. Eintritt
Gruppen ab 15 Personen p.P.:
4,00 € zzgl. erm. Eintritt

Information u. Buchung

Tel   +49 (0) 951.87 1142 | Verwaltung | Mo - Do  9 - 16 Uhr  |  Fr  9 – 12 Uhr
Fax  +49 (0) 951.87 1464
museum@stadt.bamberg.de

Ein Angebot in Zusammenarbeit mit unserem Kooperationspartner  Erlebnis Weltkulturerbe

 

 


Der Chinesische Korb in den 100 Meisterwerken - spielerische Führung für Kunstliebhaber jeden Alters

Eine spielerische, kreative Annäherung an die Kunst bietet der „Chinesische Korb“ in der Ausstellung „100 Meisterwerke - Von Lucas Cranach über Pieter Breughel zu Otto Modersohn“.
Im „Chinesischen Korb“ wird eine Sammlung von Alltagsgegenständen dargeboten. Die Besucher dürfen einen Gegenstand auswählen und ihn dann in Beziehung zu einem Kunstwerk in der Ausstellung setzen. Der „Chinesische Korb“ ermöglicht so einen spielerischen und individuellen Zugang zur Kunst und aktiviert die eigene Kreativität.
Als Variante des mit Gegenständen gefüllten Korbes schaffen Motive der modernen Kunst (auf Kunstpostkarten) Assoziationen zur Malerei vergangener Jahrhunderte. Dies kann über Farben, Formen, Muster, aber auch über dargestellte Gegenstände erfolgen.
„Richtig“ oder „falsch“ gibt es dabei nicht, niemand kann sich blamieren!

Dieses Angebot eignet sich für alle Altersstufen.

Dauer: 60 Minuten
Gruppen bis einschließlich 14 Personen:
60 € Pauschal zzgl. Eintritt
Gruppen ab 15 Personen p.P.:
4,00 € zzgl. erm. Eintritt

Information u. Buchung

Tel   +49 (0) 951.87 1142 | Verwaltung | Mo - Do  9 - 16 Uhr  |  Fr  9 – 12 Uhr
Fax  +49 (0) 951.87 1464
museum@stadt.bamberg.de

Ein Angebot in Zusammenarbeit mit unserem Kooperationspartner Erlebnis Weltkulturerbe