Führungen & Termine

„Götzen, Papst und Kaiser“ | Rundgang durch die Museen des Dombergs

Führung auf dem Domberg mit Besuchen in den Museen. Lernen Sie ausgewählte Kunstobjekte, weltberühmte Exponate und geheimnisvolle Schätze kennen, die eng verknüpft sind mit der Geschichte Bambergs. Werfen Sie einen Blick in das Gedächtnis der Stadt.

Staunen Sie z. B. über die Bamberger Götzen – einzigartige, für die Region einmalige Menhire in Darstellung eines Menschen; das Domkreuz – 600kg schwer und Zeugnis gelebter und lebendiger Religiosität, den einzigartigen mittelalterlichen Papstornat Clemens II; Mittelalterliche Handschriften der Kaiserbibliothek Heinrichs II und die prunkvollen Räume der Neuen Residenz mit faszinierenden Gemälden.

Treffpunkt: Historisches Museum in der Alten Hofhaltung, Domplatz 7

Zeitpunkt: jeden Samstag um 14:30 Uhr, vom 1. April 2017 bis 28. Oktober 2017

Dauer: ca. 1,5 Stunden

Gruppenpreis: 105,00 € zzgl. 3,00€ Museumseintritt pro Person

Gruppenführungen auf Anfrage möglich !!!
Führung auch auf Englisch buchbar - English guided tours also available

HINWEISE:
* max. Teilnehmerzahl: 20 Personen pro Führung
**Dom kann geschlossen sein und ggf. auch eines der Museen!!

Sammlung Ludwig


Konditionen

Preise:

Führungen in deutscher Sprache
Gruppen bis einschließlich 14 Personen:
60 € Pauschal zzgl. 6 € Eintritt p.P.
Gruppen ab 15 Personen p.P.:
4 € zzgl. 5 € erm. Eintritt

fremdsprachige Führungen
Gruppen bis einschließlich 14 Personen:
90 € Pauschal zzgl. 6 € Eintritt p.P.
Gruppen ab 15 Personen p.P.:
6 € zzgl. 5 € erm. Eintritt

Information & Anmeldung
Tel    +49 (0) 951.87 1142 | Verwaltung 
Fax    +49 (0) 951.87 1464
E-mail museum@stadt.bamberg.de

Der Violonist aus dem "Affenkonzert"

Glanz des Barock - Fayence und Porzellan aus der Sammlung Ludwig Bamberg

ganzjährig

Einstündige Führung durch die Porzellan- und Fayencesammlung Ludwig Glanz des Barock im Alten Rathaus.

 

 


Kaffeetasse aus dem „Pisani-Gambero-Service“. Meißen um 1740-45. Das Service ist mit den Wappen der venezianischen Familien „Pisani“ und „Gambero“ verziert. © Museen der Stadt Bamberg – zur Veröffentlichung im Zusammenhang mit dieser Meldung frei.

C - A - F - F - E - E ...

Die Tischkultur des 18. Jahrhunderts wurde durch Kaffee, Tee und Schokolade geprägt. Die Getränke – einst Luxuswaren – bestimmen heute unseren Alltag. Neue Gefäßformen wurden für die modischen Getränke erfunden.

Wie unterschieden sich diese Geschirrformen? Wann wurden die Getränke in Europa eingeführt? Wie haben die Getränke unsere Tischkultur verändert? Welche Rolle spielte Zucker? Welche Tischkultur pflegen wir heute? Fragen über Fragen......

Ein Rundgang durch die Sammlung Ludwig gibt spannende Einblicke in die Welt des Kaffees, des Tees und der Schokolade.  


Historisches Museum


Konditionen

Preise:

Führungen in deutscher Sprache
Gruppen bis einschließlich 14 Personen:
60 € Pauschal zzgl. 7 € Eintritt p.P.
Gruppen ab 15 Personen p.P.:
4 € zzgl. 6 € erm. Eintritt

fremdsprachige Führungen
Gruppen bis einschließlich 14 Personen:
90 € Pauschal zzgl. 7 € Eintritt p.P.
Gruppen ab 15 Personen p.P.:
6 € zzgl. 6 € erm. Eintritt


Information & Anmeldung
Tel       +49 (0) 951.87 1142 | Verwaltung 
Fax      +49 (0) 951.87 1464
E-mail  museum@stadt.bamberg.de

Im Fluss der Geschichte. Bambergs Lebensader Regnitz

8.4. bis 5.11.2017

Einstündige Führung durch die stadt- und kulturgeschichtliche Ausstellung.

 

 

 


Jüdisches in Bamberg

8.4. bis 5.11.2017


Einstündige Führung durch die Ausstellung Jüdisches in Bamberg.

Die viel beachtete und erfolgreiche Ausstellung in der Villa Dessauer 2013/14 ist als neue Dauerausstellung in das Historische Museum Bamberg eingezogen. Dies ist nicht nur deshalb sehr bedeutsam, weil so ein wichtiger Teil der Bamberger Stadtgeschichte dauerhaft einem breiten Publikum nahe gebracht werden kann. Die Ausstellung ist vielmehr von Beginn an als nachhaltige Präsentation konzipiert, mit dem Ziel, die bereits bestehenden Teile der Stadtgeschichte Bambergs, die im Historischen Museum Bamberg mit den Dauerausstellungen zur Bürgerkultur und der „Lebensader Regnitz" kaleidoskopartig um einen weiteren wichtigen Aspekt zu erweitern.

Was gehörte früher zum jüdischen Leben in Bamberg, wie sieht es heute aus? Seit dem Mittelalter haben Juden in Bamberg gelebt und Spuren hinterlassen. Viele historische Zeugnisse sind durch wiederholte Vertreibung und die nationalsozialistische Judenverfolgung zerstört worden. Für die Ausstellung werden historische Quellen und Objekte sowie private Erinnerungsstücke zusammengetragen, die oftmals fragmentarisch erhalten sind.

 

 

 

100 Meisterwerke. Von Lucas Cranach über Pieter Breughel zu Otto Modersohn

8.4. - 5.11.2017 

Einstündige Führung durch die Gemäldegalerie.

 

 


Von der Romantik bis zur Gründerzeit. Bürgerkultur im 19. Jahrhundert in Bamberg

8.4. - 5.11.2017

Einstündige Führung durch die kunst- und kulturgeschichtliche Dauerausstellung.