Ausstellungen

was bleibt? bleibt was? Jahresausstellung des Berufsverbandes bildender Künstlerinnen und Künstler in Oberfranken (BBK)

14. April bis 27. Mai 2017

Der BBK Oberfranken stellt in seiner Ausstellung „was bleibt? bleibt was?“ Fragen nach dem Wert und der Dauerhaftigkeit zeitgenössischer Kunst. 2018 jährt sich die Verleihung des Weltkulturebetitels an die Bamberger Altstadt zum 25. Mal. Gelingt es heute unserer Generation durch Architektur und Kunst Beiträge zum Kulturerbe der Zukunft zu schaffen?

In der Villa Dessauer, einem ehemals prächtig ausgestatteten Wohnhaus gründerzeitlicher Hopfenhändler, das seine Anerkennung als erhaltenswerte Kulturleistung der Vergangenheit längst gefunden hat, zeigen Künstlerinnen und Künstler der Gegenwart unter oft prekärsten finanziellen Bedingungen seit 31 Jahren jährlich ihre Kunstwerke. Sie beschäftigen sich in ihren Arbeiten immer wieder mit gesellschaftlichen Fragen und der Rolle der Kunst in der Gesellschaft. Gelingt es der Kunst Lösungsmodelle zu finden oder überleben nur Kunstwerke die Eingang in den Spekulationsmarkt gefunden haben? Gelingt es uns, Kulturerbe für unsere Nachkommen zu schaffen? Die Ausstellung ist offen für alle Kunstformen, auch für vergängliche Werke und Performances.

 

Eröffnung Fr. 13.4.2017 19:00 Uhr

 

MUSEEN DER STADT BAMBERG
Stadtgalerie Bamberg – Villa Dessauer
Hainstr. 4a,  96047 Bamberg
Tel. +49 (0)951. 87 1861 (Kasse),  +49 (0)951.87 1142 (Verwaltung)
www.museum.bamberg.de  museum@stadt.bamberg.de

Nur während der Sonderausstellungen! | Di-So  u. feiertags  12-18 Uhr | Eintritt Erwachsene 6 € │ ermäßigt 5 € │ Studierende 2,50 € │ Schüler 1 € │ Familien 12 € | Schwerbehinderte GdB 50  2,50 €  (bei  Schwerbehinderten mit dem Eintrag „B"  hat die Begleitperson freien Eintritt). Bedauerlicherweise ist die Villa Dessauer nicht barrierefrei zugänglich!