Ausstellungen

Krippen aus der Oberpfalz. Die Sammlung der Familie Prüll, Burglengenfeld

Hirte aus der Oberpfälzer Schneekrippe „Der Weg“, Siegfried Prüll, 2005, Foto: Siegfried und Matthias Prüll

bis 8. Januar 2017

Die Heimat der Krippenbauerfamilie Prüll ist die Oberpfalz und das sieht man auch – Vater Siegfried und Sohn Matthias versetzen das Heilsgeschehen in eine oberpfälzer Kulisse.

Mit viel technischem Können und einem besonderen Gespür für Atmosphäre schärfen ihre Krippen den Blick für eine einmalige Kulturlandschaft. 

Oberpfälzer Schauplätze wie das Kloster Gnadenberg, alte Bauernhöfe oder Regensburger Stadtansichten dienen als Vorbild und werden detailgetreu in Miniatur nachgebaut. Verwittertes Fachwerk, fehlende Dachschindeln und bröckelnder Putz zeugen von der Kargheit kleinbäuerlicher Lebensräume; gotisches Maßwerk und vergoldetes Barockornament vom Glanz vergangener Zeiten. 

Tradition und Kunstgeschichte

Die Freude an der Auseinandersetzung mit Architektur und Tradition beschränkt sich jedoch nicht nur auf die Oberpfalz und deren Nachbarregionen. Wir begegnen auch ferneren Orten wie etwa der Provence mit ihren charakteristischen Windmühlen oder den mystisch anmutenden Ruinen antiker Tempel. Inspiration bietet gelegentlich auch die Kunstgeschichte: So setzte Matthias Prüll Martin Schongauers Tafelbild „Die Geburt Christi“ (um 1480) mit selbst modellierten Figuren in den dreidimensionalen Raum um.

Handwerkliches Geschick und künstlerische Schöpfungskraft treffen in den Krippen der Familie Prüll aufeinander. Die vierundzwanzig ausgewählten Szenen bieten ein vielfältiges Spektrum an Landschaften, Figuren und geistiger Symbolik. Ergänzt werden sie durch zwei Krippen aus dem Bestand des Historischen Museums, eine davon stammt auch aus der Oberpfalz, aus Plößberg.

Offizielle Eröffnung: 27.11.2016 um 11 Uhr

Öffnungszeiten:

25.11.2016 – 08.01.2017  täglich 9 – 17 Uhr
24.12.2017        11 – 16 Uhr
01.01.2017        13 – 17 Uhr

Eintritt: 4 €, Ermäßigt 3 €, Schüler 1 €, Kinder unter 6 Jahren frei

Kuratorenführung am 6. Januar 2017, 14.30 Uhr
Kuratorin Marlen Bonke führt durch die sehenswerte Krippenausstellung im Historischen Museum Bamberg.
Dauer ca. 1 Stunde.
Führung: 4 €   plus  Eintritt:   4 €, ermäßigt 3 €

Ausstellungsflyer zum Download [hier]

Krippenstadt Bamberg Prospekt zum Download [hier]

  • Ausschnitt aus der Kastenkrippe „Mariä Verkündigung im Dollinger Saal Regensburg“, Matthias Prüll, 2005
  • Oberpfälzer Bauernhofkrippe „Heilige Nacht“, Siegfried Prüll, 1999
  • Ausschnitt aus "Der Weg", Oberpfälzer Schneekrippe, Siegfried Prüll, 2005
  • „Oberpfälzer Weihnacht“, Schneekrippe, Siegfried Prüll, 2009
  • „Anbetung der Könige in der Klosterruine Gnadenberg“, Matthias Prüll, 2011